Kategorien
Ausflüge Veranstaltungen

Ausflug ins Senckenberg Naturmuseum und zum Frankfurter Flughafen

“In zehn Sekunden bricht der Vulkan aus – in Deckung!”, sagt der Drittklässler zum Erstklässler neben sich. Sie ducken sich und zählen gemeinsam: “Drei! Zwei! Eins!” Aus dem Schlot des Modellvulkans, der etwas größer ist als die beiden, quillt erst nur ein wenig übelriechender Dampf, dann immer mehr und die beiden Jungs glucksen vor Freude. Bald wabert eine kleine Rauchwolke durch den Raum des Frankfurter Senckenbergmuseums, in dem die verschiedenen Typen von Vulkanen und ihre Ausbruchsweise erklärt werden. Die Jungs kriegen nicht genug und warten noch einen weiteren Mini-Ausbruch ab, ehe sie am Sonnensystem vorbei und nach einem kleinen Ausflug durch die Erdgeschichte die Treppe zum Obergeschoss hinaufflitzen.
Oben angekommen erstarren sie vor zwei Löwen: “Sind die echt?!”. Sie sind es, wie auch die zehn anderen Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft in der Mainzer Zwerchallee nicht so recht glauben wollen.

Auf der Bahnfahrt zum Frankfurter Flughafen erzählen einige Kinder von den Edelsteinen, die sie im Museum gesehen haben, andere beweisen, dass die Menschen eindeutig vom Affen abstammen, indem sie die Haltegriffe zum Klettern entdecken. Ein Glück erreichen wir bald den Flughafen, wo sich die Kindergruppe austoben und im Besucherrestaurant stärken kann. “Wo das Flugzeug wohl hinfliegt?”, fragt ein kleines Mädchen, als wir an der großen Fensterfront stehen und den landenden und startenden Fliegern zusehen. “Amerika natürlich.”, sagt ihre Nachbarin und beide müssen lachen.
Für uns geht es am Ende dieses langen Ausflugs mit der Flughafenbahn zurück zum anderen Terminal und Richtung S-Bahn nach Mainz, als es munter wird vorne im Zug auf der Gepäckablage: “Die Sonne kommt raus!”